Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Anpfiff, Angriff, Tor für MHC

10.06.2012

Am Sonntag, dem 10.06.2012, fanden sich 11 Damen im Volkspark Mariendorf ein, um gegen die dort ansässige zweite Mannschaft des MHC zu spielen. Die Gastgeberinnen erwischten dabei den besseren Start ins Spiel. Nach dem Anstoß starteten diese sofort einen Angriff auf unser Tor, nach ca. 80 Sekunden lagen sie 1:0 in Führung.

 

Das hat gesessen, wir waren alle wach!!!

 

In den darauf folgenden 20 Minuten machte sich das sodann deutlich bemerkbar. Wir hatten die deutlich höheren Spielanteile sowie zahlreiche Angriffe und Strafecken. Eine solche wurde durch eine auf der Torlinie stehende Spielerin des MHC mit dem Fuß gehalten, den darauf folgenden Siebenmeter verwandelte Bea Panzner zum 1:1 Anschlusstreffer.

 

Keine drei Minuten später war es Franzi Jahns, die nach einem Solomarsch mit einem sehr sehenswerten Treffer unter die Latte des gegnerischen Kastens das 1:2 erzielte. Daran anschließend gab es noch weitere Chancen, welche jedoch nicht genutzt werden bzw. von der MHC-Schlussfrau entschärft werden konnten. So war es eine Strafecke, welche Jessi Zepper zum 1:3 einnetzen konnte.

 

In der Folgezeit spielten wir leider unkonzentrierter, die Passqualität und deren Genauigkeit ließen zu wünschen übrig. Den Gastgeberinnen gelang es jedoch nicht, sich das zu Nutze zu machen, so dass es mit einem 2 Tore Vorsprung für uns in die Pause ging.

 

Leider gestalteten sich die ersten 15 Minuten nach Wiederanpfiff ähnlich der Letzten der ersten Halbzeit. Während der genommenen Auszeit beschlossen wir, uns jetzt wieder stärker zu konzentrieren und den Sack vorzeitig zuzumachen.

 

Das klappte anschließend wieder gut. Sassi Haase schoss ihr erstes Tor mit der argentinischen Rückhand und erhöhte somit auf 1:4. Auf einmal lief es wieder wie am Schnürchen: Jessi Zepper, im ersten Versuch noch erfolglos, erhöhte im Nachschuss auf 1:5 und erzielte ihren zweiten Treffer in diesem Spiel.

 

In der Schlussminute gab es noch einmal einen Freischlag für uns. Nach zwei kurzen Pässen erzielte die goldrichtig stehende Chrissy Stein mit einem direkten Schrubber auf das Tor mit dem Abpfiff das 1:6.  

 

In der nächsten Woche stehen noch einmal zwei Spiele an.

Am Samstag spielen wir um 11.00 Uhr beim BHC im neuen Stadion.

 

Am Sonntag erfolgt dann zur gleichen Zeit der Anstoß gegen die Damen vom STK. Über zahlreiche Zuschauer zum Saisonabschluss freuen wir uns. Also kommt vorbei.

 

BHP HOCKEYDIREKT GMBH   

www.hockeydirekt.de   

  

PLAN B DIGITATION GMBH 

www.planbdigitation.com